Karin Gündisch, Mittwoch, 19.03.2014, 10.00 Uhr, 5.–7. Klasse.

 

Cosmin war nur einmal für kurze Zeit in der Schule. Er lebt mit seiner Familie in einem kleinen Dorf in Rumänien und bettelt Touristen um übrig gebliebenen Proviant und

Süßigkeiten an. Mit seiner kleinen Schwester im Schlepptau

hat er meistens Erfolg. Die Lehrerin des Dorfes aber lässt

nicht locker: Wenn Cosmins Mutter ihn in die Schule schickt,

bekommt sie für ihren Fernseher Strom von der Schulleitung.

Das beeindruckt Cosmins Mutter sehr ...

 

Karin Gündisch, geboren 1948 in Heltau (Cisnadie in Siebenbürgen), Rumänien, studierte Deutsch und Rumänisch in Klausenburg und Bukarest. Seit 1984 lebt sie in Deutschland, heute in Bad Krozingen. Sie arbeitet als freischaffende Autorin und wurde für ihre Bücher mit vielen Preisen ausgezeichnet.